fbpx

Warum du deine Kosmetik selber machen solltest [+Podcast]

In diesem Beitrag erkläre ich dir, warum du deine Kosmetik selber herstellen solltest und erzähle dir meine Geschichte.

Du hörst lieber?

Höre dir diesen Beitrag jetzt in meinem Podcast an.

Immer mehr Menschen machen ihre Kosmetik selber und das meiner Meinung nach auch zu recht.

Meine Geschichte

Auch ich habe vor ein paar Jahren damit angefangen meine kosmetischen Produkte selber herzustellen – damals tatsächlich aus der Not, denn auf einmal stand Weihnachten vor der Tür und ich hatte keine Gastgeschenke. Das war der Moment in dem ich das erste Mal einen Lippenpflegestift hergestellt habe.

Seit diesem Zeitpunkt habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema Kosmetik selber machen beschäftigt und konnte durch mein Vorwissen zu Inhaltsstoffen sehr schnell gute eigene Rezepturen entwickeln.

Heute stelle ich viele meiner Hautpflege-Produkte selber her, habe meine Lieblingsrezepturen entwickelt und viel Erfahrung mit verschiedenen Rohstoffen gesammelt.

Warum du deine Kosmetik selber machen solltest

Wenn ich mit Menschen rede, die ihre Kosmetik selber herstellen, dann werden häufig ähnliche Gründe genannt, die ich komplett unterschreiben kann:

Kosmetik selber machen macht Spaß!

Es macht unglaublich viel Spaß seine eigenen kosmetischen Produkte herzustellen. Das Tolle am Selbermachen von Kosmetik ist, dass man schnell direkt sichtbare Erfolge hat. Du hast direkt sichtbare Erfolge zum Beispiel, wenn du eine Emulsion wie eine Creme herstellst und aus Wasser- und Fettphase mit einem Mal eine Creme entsteht. Das macht mich bis heute noch unglaublich stolz ist und ich liebe das Gefühl zu sehen wie eine Emulsion entsteht.

Experimentiere für deine Haut!

Bei der Herstellung von selbergemachter Kosmeitk kannst du sehr viel herum experimentiere. Du kannst herausfinden was deine Haut eigentlich mag – und was nicht.

Kosmetik herstellen ist leichter als du denkst!

Die Herstellung von kosmetischen Produkten ist meistens einfacher als gedacht. Vor allem, wenn du dich an Rezepturen hältst, die sinnvoll und sicher sind, kannst du schon mit wenigen Zutaten richtig gute Produkte herstellen.

Besonders einfache Produkte wie Gesichtsöle, Körperöle, Lippenpflegestifte oder auch ein Gesichtswasser sind zu Beginn super leicht hergestellt – das kriegt wirklich jeder hin.

Kosmetik selber machen kann Geld einsparen

Wenn du deine Produkte selber herstellst, dann kannst du manchmal einiges an Geld sparen, denn du benötigst keine Mitarbeiter, Markenrechte und Zulassung deiner Produkte.

Aber: Während du bei gekaufter Kosmetik sicher sein kannst, dass die Produkte nicht für die Gesundheit schädlich sind, kannst du dies bei selbstgemachter Kosmetik nicht (unbedingt).

Besonders, wenn du Naturkosmetik selber herstellen möchtest oder durch auf vegane Kosmetik zurückgreifen magst, dann kann das selbst herstellen von Kosmetik einiges an Geld sparen.

Passe deine Kosmetik an die Ansprüche von dir & deiner Haut an

Durch die Herstellung deiner eigenen Kosmetik kannst du alles auf deine Haut und die Ansprüche deiner Haut und von dir anpassen. Das geht natürlich auch bei gekaufter Kosmetik, z. B. mit einem geschulten Blick auf eine INCI-Liste.

Du weißt ganz genau was in deinen Produkten enthalten ist

Natürlich weißt du, wenn du deine Kosmetik selber machst, ganz genau was in deinem Produkt enthalten ist.

Du kannst die Inhaltstoffe mit (fast) allen Sinnen wahrnehmen. Du weißt, wie z. B. Bienenwachs aussieht, wie Mandelöl riecht und viel mehr. Wenn dich jemand fragst, dann kannst du ganz genau sagen, was dein Produkt enthält – und warum. Dadurch bekommst du eine ganz andere Wertschätzung für deine Produkte

Kosmetik selbst herzustellen ist nicht immer die Lösung!

Um deine Kosmetik langfristig erfolgreich selbst herzustellen, benötigst du enorm viel (Fach-)Wissen.

Du brauchst Wissen zu Hauttypen, zur Hautpflege, zum Aufbau der Haut, zu Inhaltsstoffen, zur Konservierung und zu vielen anderen Themen rund um das Thema Kosmetik selber machen.

Du musst dazu bereit sein dich nicht nur mit Rohstoffen zu beschäftigen, sondern du solltest vor allem auch dazu bereit sein, dich in die Thematik einzulesen.

Das auch einlesen in fachlichere Themen wie Chemie. Denn das wird zu oft vernachlässigt. Es reicht nicht aus einfach nur irgendwelche Rezepte nachzurühren – auch wenn du das am Anfang auf jeden Fall tun solltest – wenn du dich wirklich ernsthaft mit dem Thema Kosmetik Selbermachen auseinandersetzen möchtest, ist ein tieferes Verständnis wichtig.

Die Rezepturen sollen ja auch für dich sicher sein und zu keinen Problemen führen. Inhaltsstoffe sollten weder zu niedrig noch zu hoch dosiert werden.

Damit dein Fachwissen nicht auf der Spur bleibt, solltest du dich von Anfang an einlesen und dich regelmäßig fortbilden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.